Erotische Abkürzungen weltweit – Deutsche sexuelle Abkürzungen

0
Joinerholiday garantiert: Ideal in Bangkok, Pattaya und auf Phuket!

Abkürzungen gibt es in der Sexszene etliche. Sogar Thailand hat sein eigenes Jargon. Wenn du aber auf internationalen Dating-Seiten und Sexportalen wie Adult Friend Finder unterwegs bist, dann ist es wichtig alle geläufigen Abkürzungen aus dem Sexleben und auch Fetischen zu kennen. Mit dieser Sammlung an Begriffen hast du alle Shortcodes auf einem Fleck zusammengefasst und kannst im Bedarfsfall nachschlagen, was sie bedeuten.

Deutschsprachige sexuelle Abkürzungen und Bezeichnungen:

a = aktiv – durch Aktivität gekennzeichnet, tätig, tatkräftig
AFF = Anal-Faust-Fick
AG = Antwort-Garantie
AHF = Achselhöhlen-Fick (auch Ital.)
AO = alles ohne Kondom
Arab. Küsse – Arabische Küsse = Spermakuss oder Analkuss
AST = anale Stimulation
Aufn = mit Aufnahme von z.B. Sperma
Auss = Aussehen
AV = Analverkehr
AZF = Abzockfotze
Bambi = jemand der Blümchen-Sex bevorzugt
BB = Blechbläser/in – Blowjob mit Zungenpiercing
BBB = Bart, Bauch, Brille
BDSM = Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Sadism & Masochism – Bondage & Disziplinierung, Dominanz & Unterwerfung, Sadismus & Masochismus
beschn. = beschnitten
Bi = bisexuell – für beide Geschlechter sexuell offen
BIFI = Billigficker
BmB = Bitte mit Bild
BS = Bordsteinschwalbe oder „blood sports“ (Spiele mit Blut)
BV = Brustverkehr bzw. Busenverkehr (Mammalverkehr, Busenfick, auch span. oder TF)
BW = Brustwarzen
BWP = Brustwarzenpiercing
bz, biz = bizarr
Charity-Sex = Sex aus Mitleid
DA = doppelt anal
DD = Dildo, Doppeldildo oder BH-Körbchengröße
Deutsch = Missionarsstellung
dev = devot
DLS= Dreilochstute – eine Frau, die Oralsex, Vaginalsex und Analsex praktiziert
dom = dominant
DP = Doppelpenetration – 1 Frau/ 2 Männer (auch SW)
DS, DSP = Dildospiele oder Doktorspiele
DV = Doppelt vaginal
DW, DWT = Damenwäsche/ Damenwäscheträger
EL = Eierlecken
EM = Eiermassage
Engl. = Englisch – die Kunst der Züchtigung
Erz. u. Beh. = Erziehung und Behandlung
ES, E6 = Elektrosex bzw. Elektrostimulation
Esc. = Escort Service
exhib. = exhibitionistisch – zeigefreudig
F, Franz., FZ = Französischer Sex – Oralverkehr
FA = Französisch Natur mit Aufnahme ( ohne Schlucken)
FAA = Finger-Anal aktiv
FAP = Finger-Anal passiv
FE = Fußerotik
FF = Faustfick/ Fistfuck – Fisting
FJ = Footjob/Fuß Job – sexuelle Befriedigung durch das Reiben der Füße am Penis
flag. = Flagellation – mit verschiedenen Hilfsmitteln verhauen
FM, FS = Französisch oder Ficken mit Kondom, Französisch oder Ficken safe
FN, FO = Ficken/Französisch Natur, Ficken/Französisch ohne – Französisch oder Ficken ohne Kondom
FT = Französisch total – Blasen ohne Gummi mit Schlucken
GB = Gesichtsbesamung
GP = G-Punkt
GR = Griechischer Sex – Analverkehr
GS = Gruppensex
GV = Geschlechtsverkehr
HE = Handentspannung
HH = Haus- und Hotelbesuch oder Hobbyhure
HM = Hodenmassage
HV = Handverkehr
HWG = Häufig wechselnde Geschlechtspartner
Ital. = Italienischer Sex – Achselhöhlensex oder italienische Methode
IM = Intimmassage
IP = Intim Piercing
IR = Intimrasur
IS = Intimschmuck
KB, KörBes, KBes = Körperbesamung
KFI = Keine finanziellen Interessen
KF, KG = Konfektionsgröße – Kleidergröße
KK = Körperküsse
KKF = Kniekehlenfick
KS = Kuschelsex
KV = Kaviar (Kavier steht für Kot)
LH = Laufhaus
LL = Lack & Leder
LN = Luftnummer – Schwindel
LS = lesbische Spiele oder Lochschwager (2 Männer, die mit der selben Frau Sex haben)
mA = mit Aufnahme
ME = Mehrfachentspannung (mehrere Orgasmen)
MFI = mit finanziellen Interessen
MM = Männer-Paar
Moses = Ein Mann, der Frauen oral wären der Regel verwöhnt
MS = Maschinen-Sex
mV = mit Vollendung
NEZ = Nur ernsthafte Zuschriften
NK = Naturkaviar (Spiele mit  Kot)
NS = Natursekt (Spiele mit Pipi)
NT = Nichttrinker/in
„O“ = devote Frau (benannt nach dem Roman „Die Geschichte der O.„)
OFI = ohne finanzielle Interessen
ÖM = Ölmassage
OV = Oralverkehr
OW = Oberweite
p = passiv – rezeptiv – aufnehmend, empfangend
PC = Paar-/Pärchenclub
PG = Puffgänger
PM = Penismassage
PPS = Parkplatzsex
prof. = professionell – fachmännisch
PT = Petting oder Partnertausch
RB = Rudelbumsen
RM = Rubensmodel – etwas kräftigere Person
RP = Rückporto – Meist ist damit gemeint, dass der anderen die Fahrkosten bezahlt
RR = Rückruf
RRR = rein, raus, runter – Nur Sex, kein Interess an einer Beziehung
RS = Rollenspiele
RW = Reizwäsche
SB = Selbstbefriedigung
SC = Swingerclub
SDL = Sexdienstleister
SLP = Schamlippenpiercing
SM = Sado-Maso
Span. (ES) = Spanischer Sex (eine Bezeichnungen für Sex mit den Brüsten, auch TF oder BV)
SPZK = Spermazungenküsse
SS = Spermaschlucken oder Straßenstrich (SStr, StrStr)
SW = Sandwichsex (1 Frau/ 2 Männer, auch DP)
TB = Tittenbesamung
tbl. = tabulos
TF = Tittenfick (auch span. oder BV)
TGT = Treffen gegen Taschengeld
Toil.Sex = Toiletten-Sex
TR = teilrasiert
TR, TS = Transsexuell
TV = Transvestit
T6 = Telefonsex
uner. = unerfahren
VE = Verbalerotik
VF = voll funktionsfähig – körperliche Veränderungen mit ursprünglicher Funktion
VG = Vaginaler Geschlechtsverkehr
VK = Verkehr
VO = Voyeur, Voyeurismus
WE = weibliche Ejakulation (engl. Squirting)
WS = Wassersport – Urinspiele
WX = Wixen bzw. Wichsen
ZA = Zungenanal (am/im Anus lecken)
ZK = Zungenkuss
69 = Sexstellung bei der sich die Partner gleichzeitig oral verwöhnen
71 = Stellung 69 plus je einem Finger im Po
18×14 = Länge und Umfang des Penis in cm
18×4 = Länge und Durchmesser des Penis in cm
24/7 = 24 Stunden/ 7 Tage die Woche
25/168/59 = Alter/ Größe in cm/ Gewicht in kg

Englischsprachige sexuelle Abkürzungen und Bezeichnungen:

a2m, ATM = „ass to mouth“ – vom Po in den Mund (oral direkt nach anal)
A-level = Synonym für: Analverkehr
AC/DC = Wechsel/Gleichstrom – Synonym für: Bisexuell
AR = „anal rimming“ – Zungenanal
AST = „after sex talk“ – Gespräch nach dem Sex
ATF = „all time favorite“ – absolute Nr. 1
B2B, BtoB = Body to Body – Haut auf Haut
B&D = „bondage & discipline“ – Fessel- und Erziehungsspiele
Barracuda = Synonym für: Abzockfotze (AZF), s.a. ROB
BB = „bareback/barebacking“ – Sex ohne Kondom (oft mit andern Abkürzungen kombiniert)
BBC= „big black cock“ – großer schwarzer Schwanz
BBBJ = Bare Blank Blowjob – Sie oder Er beschränkt sich auf Lutschen
BBW = „big beautiful woman“ – kräftige hübsche Frau oder „big breasted woman“ – Frau mit großen Brüsten
BD, BDG = „bondage“ – Fesselspiele, BD kann auch für „blind date“ stehen – erstes Treffen mit einer/m Unbekannten
BJ = „blow job“ – Blasen
BLS = „ball licking and sucking“ – Eier lecken und saugen
BT = „ball torture“ – Eier-Folter
BTBM = „body to body massage“ – Körper zu Körper Massage (Körper an Körper reiben)
C = „covered“ – bedeckt – Sex mit Kondom (oft mit andern Abkürzungen kombiniert)
CAT = „coital alignment technique“ – sexuelle Ausrichtungstechnik
CBT = „cock ball torture“ – Penis-Eier-Folter
CD = „crossdresser“ – tragen von gegengeschlechtlicher Kleidung
CFNM, CMNF = „Clothed female/man, naked man/female“ – bekleidete Frau/Mann, nackter Mann/Frau
CIA = „cum in ass“ – Sperma in den Po
CIM = „cum in mouth“ – Sperma in den Mund
CIP = „cum in pussy“ – Sperma in die Vagina
CMT = „certified massage therapist“ – professionelle Masseuse
COB = „cum on Body“ – Sperma auf den Körper – Körperbesamung
COC = „cum on carpet“ – Sperma auf den Teppich
COF = „cum on face“ – Sperma auf das Gesicht – Gesichtsbesamung
CP = „creampie“ – Sahnetorte – Synonym für: Sperma läuft aus Vagina oder Anus
C6, CS = „cybersex“ – virtueller Sex
CT = „“cock torture“ – Penis-Folter
Cum = Sperma
DATY = „dining at the Y“ – Essen am Y – Synonym für: Muschi-Lecken
DDE = „doesn´t do extras“ – keine „Extras“ im Angebot
DDG =“ drop dead gorgeous“ – Synonym für: umwerfend schön
DFK =“ deep french kissing“ – tief französisch küssen – tiefe Zungenküsse
DIY = „do it yourself“ – mach es Dir selbst
DP = „double penetration“ – Doppelpenetration
DQ = „drag queen“ – Mann in Frauenkleidern
DS = „doggy style“ – Hündchensexstellung
DT = „deep throat“ – tiefe Kehle – Penis wird bis tief in den Rachen geschoben
ESH = „earshot“ – Sperma-Schuss aufs Ohr
ESP = „extra service provider“ – mit „Extras“ im Angebot
EySH = „eyeshot“ – Sperma-Schuss aufs Auge
FA = „fat admirer“ – Bewunderer von üppigen Körpern
Fem = weiblich, Frau
FemDom = „Female Domination“ – weibliche Dominanz
ff = „female female“ – zwei Frauen, die sich miteinander vergnügen – s.a. „mff“
FILO = „first in, last out“ – eine Frau, die nur mit einem Mann Sex hatte
FIS = „Fisting“ – Faustfick
FIV = „finger in vagina“ – Finger in der Scheide
FOV = „finger outside vagina“ – Finger außerhalb der Scheide
French = Französisch – Oralverkehr
French without = französisch ohne – Blasen ohne Gummi
FS = „full service“ – Vollservice oder „face sitting“ – Frau sitzt auf dem Gesicht des Partners
FSH = Faceshot – Sperma-Schuss aufs Gesicht
GB = GangBang – „Rudelbumsen“ – Gruppensex-Praktik mit mehr Männern als Frauen
GF6, GFS = „girlfriend sex“ – Sex wie mit der Freundin/Geliebten
GFE = „girlfriend experience“ – Freundin-Erfahrung – s.a. GF6, GFS
GILF = „granny I’d Like to fuck“ – Oma, die ich gerne ficken würde – Bezeichnung für heiße ältere Damen ab 50
GND = „girl next door“ – Frau von nebenan
Greek = Griechisch – Analverkehr
GS = „golden shower“ – Goldener Regen – Synonym für Urinspiele
GSM = „g-spot massage“ – G-Punktmassage
HJ, HR = „hand Job/handjob“ – Handarbeit bzw. „hand release“ – sexuelle Erlösung durch die Hand
JB = jelly belly – Sperma auf dem Bauch
K9, K-9 = „canine“ – hundeartig – Synonym für: Rollenspiele als Hund
ladytown / ladyplace = Damenstadt / Damenort – Synonym für die Vagina / den weiblichen Intimbereich
LK = „light kissing“ – leichte Küsse – Synonym für: Küssen ohne Zungen
MBA = married but available – verheiratet, aber verfügbar
MFF = „male female female“ – ein Mann, zwei Frauen (beliebig oft kombinierbar)
MILF = „mom i´d like to fuck“ – Mutter, die ich gerne ficken würde – Bezeichnung für heiße Frauen ab 30
MP, MR, MSOG = „multiple pops, multiple releases, multiple shots on goal“ – Synonyme für: mehrmaliges „Kommen“
NSFW = „not safe for work“ – nicht für den Arbeitsplatz geeignet = Porno
ONS = „one night stand“ – Sexerlebnis ohne Wiederholung
OWO = „oral without“ – Blasen ohne Gummi
P4P = „pay for play“ – bezahlen für den Sex
PIV = „penis in vagina“ – Penis in die Vagina
POV = „point of view“ – Blickpunkt – Filme aus der ICH-Perspektive
POZ = Synonym für HIV positiv
PS = private Show
RGB = Reverse GangBang – Gruppensex-Praktik mit mehr Frauen als Männer
rimming = Zungenanal
RLD = „red light district“ – Rotlichtviertel
ROB = „rip off bitch“- berechnende Schlampe – Synonym für: Abzockfotze (AZF), s.a. Barracuda
Roman shower = Römische Dusche – Kotzspiele
RPG = role playing games – Rollenspiele
SB = „snowballing“ – Schneeball – Synonym für: Sperma von Mund zu Mund geben
SOMF = „sit on my face“ – Sitz auf meinem Gesicht, s.a. FS – Facesitting
SP = „service provider“ – Liebesdienerin
ST = „squirten, squirting“ – weibliche Ejakulation
STD = „sexually transmitted disease“ – sexuell übertragbare Krankheit
STI = „sexually transmitted infections“ – Sexuell übertragbare Infektionen
SW = „swallowing“ – schlucken oder „streetwalker“ – Bordsteinschwalbe
SFW = „safe for work“ – für den Arbeitsplatz geeignet = kein Porno
TG = „transgender“ – ausleben einer Geschlechterrolle, die von dem biologischen Geschlecht abweicht
TGTBT = „too good to be true“ – zu schön, um wahr zu sein
TPE = „total power exchange“ – Bedeutung: totale Machtübergabe – ein partnerschaftliches Lebenskonzept, in der sich der eine dem anderen vollständig in allen Lebensbereichen unterwirft
TT = „tit torture“ – Titten-Folter oder „tit trimming“ – Brust-Massage oder Kneifen
VOMIT sex = „to vomit“ – sich erbrechen, sich übergeben – Kotzspiele
WS = „water sports“ – Synonym für: Pinkelspiele
XL = „extra large“ – sehr groß; Penis, Brüste oder Bauch
XXL = „extra extra large“ – riesig; Penis, Brüste oder Bauch
3F-Date = Film Food Fucking-Date – Verabredung zum Film, Essen und Sex


Täglich neu aus: Thailand, Philippinen, Kambodscha, Hongkong, uvm.
Share.

Leave A Reply